Rettungsweste Automatik

 98,00

Kategorie:

Beschreibung

Automatik-Rettungsweste Safety Classic 165N

Luftwesten erhalten den Auftrieb durch Aufblasen einer Luftblase. Der Vorteil ist das winzige Volumen im nicht aufgeblasenen Zustand und der damit verbundene Tragekomfort.

Material: Hülle 250 g Nylon + Planenmaterial
Auftrieb: 160 N/16 Liter Luft
CE Prüfnummer: CE07130032
Farbe: Hülle rot, Blase gelb

Größe: Einheitsgröße Erwachsene

Das Aufblasen kann auf 3 Arten erfolgen:
Vollautomatisch: bei Wasserberührung durch Auflösung des Auslöserings durch die CO2 Patrone
Halbautomatisch: durch Handauslösung mit dem Knebelzug durch die CO2 Patrone
Manuell: über den Ventilschlauch mit dem Mund.

Die Schwimmblase ist in einer Schutzhülle eingerollt, deren Druckknöpfe und Velcro beim Aufblasen aufgesprengt werden. Das Entlüften der Luftblase erfolgt über ein Öffnungsventil im Mundaufblasschlauch.
Ausstattung:
rundum-Gurtverschluss mit Steckschnalle
Netz Rückenteil
geeignet zur Verwendung eines Lifebelts
Hülle mit: Druckknöpfe im Brustbereich
Velcroverschluss im Nackenbereich
Gurtverstärkung auf Rücken- + Vorderteil
Brustbereich mit Planenverstärkung
Luftblase mit: 300 cm2 Reflexstreifen
Notsignalpfeife
Technische Daten SAFETY:
Luftvolumen: 160 N / 16 Liter
CO2 Patrone: 34 g
Anlegedauer: unter 60 sec
Aufrichtdauer aus Bauchlage: unter 5 sec
Freibordhöhe: über 8 cm
Vertikale Belastbarkeit: über 75 kg
Horizontale Belastbarkeit: über 200 kg
Gewicht: 0,8 kg
Auftrieb: 160 Newton

WARTUNG
Eine Luft-Automatik Rettungsweste muss bei gewerblicher Nutzung das erste Mal spätestens nach 2 Jahren gewartet werden und in der Folge jährlich. Nach 10 Jahren soll die Rettungsweste auf jeden Fall ersetzt werden, die Einsatzzeit kann allerdings vom Hersteller verlängert werden, wenn die 10 Jahres Prüfung keine Auffälligkeiten zeigt.
Das Grabner Prüfprotokoll wird bei gewerblicher Verwendung vom Arbeitsinspektor anerkannt.
Bei privater Nutzung ist eine verpflichtende Wartung nicht vorgeschrieben. Für höchste Sicherheit werden jedoch die gleichen Wartungsintervalle empfohlen. Jede Wartung wird auf der Schwimmblase eingetragen und bestätigt.
Nach jeder Auslösung Gaspatrone, Auslösering und ev. Sicherungsklammer ersetzen.
Eine jährliche Überprüfung beim Hersteller/Servicestelle wird empfohlen.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner